Lade Veranstaltungen

Dramatischer Trommelwirbel, düstere Cello-Klänge, orientalisch angehauchte Melodien – die
Musik zur Serie „Game of Thrones“ ist so vielschichtig wie deren Handlung und Charaktere.
Der Soundtrack des Deutsch-Iraners Ramin Djawadi untermalt all das, was die Fernsehserie
zum weltweiten Erfolg machte: der Kampf zwischen Gut und Böse, Gefühle zwischen Liebe
und Hass und die düstere Besessenheit der Hauptpersonen.
Der Konzertabend „The Music of Game of Thrones“ widmet sich ganz der Musik der Serie.
Unter der musikalischen Leitung von Franz Bader interpretieren die 50 Musikerinnen und
Musiker des Czech Symphonie Orchestra, ein Chor und die Gesangssolistin Franziska Bader die
schier endlosen Variationen des Soundtracks. Eine spektakuläre Lichtshow sorgt für die
visuelle Untermalung.
Dabei entwickelt das monumentale orchestrale Werk eine ganz eigene Dynamik und
überwältigt die Zuhörerinnen und Zuhörer. Ein musikalischer Abend so packend wie die Serie
selbst.

Nach oben